Mein Musikjahr 2013 - Was bisher geschah ...

Klaus Schulze - Shadowlands
Er war ja nie weg. Wieder episches Synthi-Geschwurbel vom allerallerfeinsten. Muss man halt mögen. Aber wenn man es mag, wird man dieses Album lieben! Man kann sich prima darin verlieren, dazu über sein Leben meditieren, oder - wie ich - dazu im Regionalexpress wegdösen. Feinifeini!

4 von 5


Tocotronic - Wie wir leben wollen
Für mich ist das nix mehr. Aber ihr Hipster, die ihr euch nicht - wie meine Generation - den verkopften Quark von Grönemeyer und Westernhagen reinziehen konntet: für euch ist das gemacht! Ich bin zu alt, um Sinn zu suchen wo keiner ist.

2 von 5


Majesty - Thunder Rider
Gute-Laune-Metal im Stil von Manowar und Molly Hatchet (bis hin zum Coverdesign) aus deutschen Landen. Die Älteren unter uns kennen die Band noch unter dem Namen MetalForce.
Es geht um Schlachten, Ruhm, Ehre, Rebellion und so'n Scheiß, bitte nicht ernst nehmen.

4 von 5


Shout Out Louds - Optica
Indie-Pop aus Schweden. Nett, aber bisschen harmlos. Man täte den Shout-Outs unrecht, würde man das Album als Hintergrundmusik bezeichnen (obwohl es als solche gut funktioniert). Die Titel entfalten ihre Schönheit aber erst nach mehrmaligem hören, und ich habe wenig Zeit...

3 von 5


Steven Wilson - The Raven that refused to sing
Steven Wilson ist Gründer und Mastermind von Porcupine Tree, der Prog-Rock-Heroen aus England. auf dem vorliegenden Soloalbum geht es nicht ganz so rabiat zur Sache wie auf den letzten Porcupine-Alben. Aber die Linie bleibt: Progressiver Gitarrenrock mit Anleihen bei Jazz und Fusion. Sauber produziert (von Alan Parsons) - bisher mein musikalisches Highlight des Jahres.

5 von 5


Gary Clark Jr. - Blak and Blu
Quasi aus dem Nichts (ich hatte noch nie von ihm gehört) erfreut Gary C. Jr. mit Gitarrenspiel, das an Jimi Hendrix erinnert, und mit einer angenehmen Singstimme. Allein der zweite Titel "When My Train Pulls In" rechtfertigt den Kaufpreis. Es hätte die volle Punktzahl gegeben, wären auf dem Album nicht auch ein paar eher mittelmäßige Pop-Soul-Nümmerchen zu finden. Und die künstlich auf Schellak-Sound getrimmte Blues-Nummer am Schluss kann ich auch höchstens als Bonus-Track durchgehen lassen.

4 von 5

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

:-)
:-)
pikas - 15. Apr, 08:21
:-)
:-)
Budenzauberin - 14. Apr, 21:29
Blümchen
Blümchen
pikas - 14. Apr, 14:09
Gut. Gehen wir mal davon...
Gut. Gehen wir mal davon aus, dass die Polizei nichts...
pikas - 24. Mai, 10:28
Technik Update: Ich glaube...
Technik Update: Ich glaube die Shuffle Funktion bei...
timanfaya - 21. Mai, 13:16

Links

Suche

 

Status

Online seit 2593 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Apr, 08:21

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Die Liebe zu Menschen
Die Liebe zu mir selbst
Die Liebe zu Pflanzen
Die Liebe zum Detail
Die Liebe zur Lyrik
Die Liebe zur Musik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren